Frau nahe der Donau überfallen und sexuell missbraucht

Nach dem Überfall auf eine 44-jährige Spaziergängerin fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter. 
Nach dem Überfall auf eine 44-jährige Spaziergängerin fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter. Polizeipräsidium Niederbayern
Eine Spaziergängerin ist von einem Unbekannten überfallen und missbraucht worden. Es ist bereits der 2. Vorfall in zwei Wochen an dem Ort in Bayern.

Die 44-Jährige war am Mittwochabend in einem Waldstück nordöstlich der bayrischen Gemeinde in Neustadt an der Donau spazieren, als sie plötzlich von einem Masken-Mann attackiert und im Anschluss sexuell missbraucht wurde. Danach raubte der Unbekannte noch ihr Handy und flüchtete auf einem Fahrrad. "Die Frau wurde bei dem Überfall verletzt, sie wurde in eine Klinik eingeliefert", teilte die Polizei in einer ersten Stellungnahme mit. 

Serientäter?

Sofort nach der Alarmierung wurde eine Großfahndung mit einem Dutzend Streifenwagen und Hubschrauber eingeleitet – diese brachte allerdings keinen Erfolg. Der Täter ist weiterhin auf der Flucht. Mittlerweile wurde eine eigene Ermittlungsgruppe eingerichtet, denn die schlimme Befürchtung der Beamten: Es könnte sich um einen Serientäter handeln.

Schon am 27. Mai wurde bei Neustadt an der Donau eine Joggerin (41) von einem Vermummten überfallen. Er hatte sie mitten im Lauf an den Haaren gepackt und herumgerissen. Dann soll er laut "Pfaffenhofen Today" versucht haben, sie mit einem scharfkantigen Gegenstand am Oberkörper zu verletzten. Doch das Opfer konnte sich erfolgreich dagegen wehren und erlitt nur leichte Verletzungen. Auch nach dieser Tat radelte der Täter unerkannt davon.

Täterbeschreibung

Die Polizei hofft nun auch Hinweise aus der Bevölkerung. Der bislang nicht identifizierte Mann wurde von der 44-Jährigen als ungefähr 170 Zentimeter groß beschrieben "Über den Kopf und das Gesicht hatte er eine graue Haube mit Loch gezogen", dennoch vermuten die Ermittler bei ihm schwarze Haare und einen dunklen Teint. Er soll "gebrochen Deutsch mit unbekanntem Akzent" gesprochen haben. Sein Fahrrad ist mit einem Gepäckträger ausgestattet, ist laut Polizei ein erkennbar älteres Modell und "für den Täter zu klein".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
BayernDeutschlandRaubFahrradSexueller MissbrauchÜberfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen