Sie rief sofort die Polizei

Frau öffnet Wohnung und glaubt nicht, was sie sieht

In Wien-Wieden kam es am Wochenende zu einem Wohnungseinbruch. Als die Mieterin die Übeltäter in flagranti erwischte, ergriffen sie die Flucht.

Newsdesk Heute
Frau öffnet Wohnung und glaubt nicht, was sie sieht
Die Polizei musste zur nächtlichen Stunde ausrücken. Symbolbild.
Getty Images

Bange Momente musste eine Wienerin in der Nacht auf Sonntag erleben. Als die Mieterin ihre Wohnung in Wien-Wieden betrat, bemerkte sie, dass sich zwei Männer in der Wohnung befanden. Die Tatverdächtigen flüchteten aus der Wohnung und die Frau wählte unverzüglich den Polizeinotruf. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung wurden die zwei Tatverdächtigen im Zuge der Fahndungsmaßnahmen nach der Tat festgenommen.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um österreichische Staatsbürger im Alter von 35 und 41 Jahren. Eine gestohlene Bankomatkarte des Opfers, eine geringe Menge Suchtgift und ein Messer wurden sichergestellt. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde auch ein gestohlenes Tablet und ein gestohlener Wohnungsschlüssel aufgefunden.

Verdächtige befinden sich in Haft

Der 41-Jährige zeigte sich in der Vernehmung zu den Tatvorwürfen geständig. Beide Tatverdächtige wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, ist mit den weiteren Ermittlungen betraut

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • In Wien-Wieden wurde eine Frau am Wochenende beim Einbruch in ihre Wohnung erwischt
    • Die Täter flüchteten, wurden aber später aufgrund der Personenbeschreibung festgenommen
    • Bei den Verdächtigen handelt es sich um österreichische Staatsbürger im Alter von 35 und 41 Jahren, die gestohlene Gegenstände und Drogen bei sich hatten
    • Der 41-Jährige hat die Tat gestanden und beide wurden inhaftiert, während das Landeskriminalamt Wien die Ermittlungen übernimmt
    red
    Akt.