Frau stellt McFlurry auf Parkplatz – 300 € Strafe

Auf diesem Parkplatz in Villeneuve (Kanton Waadt) spielten sich die Szenen ab.
Auf diesem Parkplatz in Villeneuve (Kanton Waadt) spielten sich die Szenen ab.Bild: Google Maps
Sie habe ihr Eis nur kurz auf dem Boden zwischenlagern wollen, sagt eine 22-jährige Frau aus. Dafür kassierte die junge Frau in der Schweiz eine saftige Geldstrafe.
Am 4. Jänner war die 22-jährige Jessica mit ihrem Auto in Villeneuve im Schweizer Kanton Waadt unterwegs. Zusammen mit einem Bekannten stellte sie ihren Wagen auf einem Parkplatz ab, wo die beiden Zigaretten rauchten. Zuvor hatten sie bei einem nahen McDonalds einen McFlurry gekauft. "Da ich diesen aber nicht gleichzeitig wie mein Handy und die Zigarette halten konnte, stellte ich ihn auf den Boden, damit dieser nicht schmilzt", erzählt Jessica.

Als schließlich eine Polizeistreife vorbei kam, sollte sie das teuer zu stehen kommen. Da der McFlurry auf dem Boden stand, glaubte der Polizist, Jessica habe diesen achtlos weggeworfen. Auf die Erklärung der jungen Frau, sie wolle das Eis später noch essen, sei er nicht eingegangen.

Busse höher als erwartet

"Mit wurde gesagt, dass ich mit einer Busse von 100 Franken (etwa 88 Euro, Anm.) rechnen muss", sagt Jessica. Umso überraschter war sie, als sie schließlich eine Rechnung in umgerechneter Höhe von mehr als 306 Euro erhielt. Das sei schon richtig so, sagt Dylan Karlen, Präsident der Polizeikommission. Für Einwohner der Gemeinde würden die 100 Franken verrechnet, da diese Bürger bereits eine Abfallsteuer bezahlen. Für Einwohner anderer Gemeinden seien dies aber 300 Franken inklusive 50 Franken Verfahrenskosten.

Jessica habe nun zehn Tage Zeit, sich gegen die Geldstrafe zu wehren. Dann werde sich die Polizeikommission mit dem Fall auseinandersetzen. Dies hat die 22-Jährige am Dienstag getan und wartet nun auf Antwort, wie das Nachrichtenportal "20 Minuten" berichtet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(doz)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SchweizNewsWeltStrafeUmwelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen