Frau tot gefahren, Polizist sah wegen Airbag nichts

Der tödliche Unfall am Verteilerkreis in Wien-Favoriten.
Der tödliche Unfall am Verteilerkreis in Wien-Favoriten.
Der Crash zwischen einem Polizeiauto und einem Jaguar riss ein tiefes Loch in eine aus der Ukraine stammende Akademikerfamilie. Deutschlehrerin Viktoriia Z. verlor am Wiener Verteilerkreis ihr Leben.
Ein "Heute" zugespieltes Video zeigt die bedrückende Wahrheit in all ihrer Deutlichkeit: Viktoriia Z. (35) war zur falschen Zeit am falschen Ort: Am Donnerstag um kurz nach 16 Uhr wurde sie – wie berichtet – als Fußgängerin Opfer des Unfalls zwischen einem Streifenwagen und einem Jaguar. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen von Polizei und Rettung verstarb die Ukrainerin noch an Ort und Stelle am Wiener Verteilerkreis.

Die Trauer in der ukrainischen Community in Wien ist groß. Viktoriia war Deutschlehrerin und bloggte im Web. Ihr Lebensmotto: ohne Fleiß kein Preis. Aus einem Provinzstädtchen südlich von Kiew hatte sie es auf die Uni in Wien geschafft, reiste viel und unternahm Städtetrips mit ihrer Schwester.

Diese beklagt gegenüber "Heute", dass sie von den Behörden noch keine Informationen zum Schicksal ihrer Schwester erhalten hat. Anwalt Alfred Boran hat indes die Verteidigung jenes Polizisten (21) übernommen, der am Steuer saß. Boran kann laut "Krone" bei seinem Mandanten keine Fahrlässigkeit erkennen. Am Montag wird ihm der Akt zur Causa vorgelegt. (red)

CommentCreated with Sketch.28 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienVerkehrsunfallMaxim Zdziarski