Frau überlistet Angestellte beim Geldwechseln

Die Kundin klaute beim Geldwechseln acht Stück 50-Euro-Banknoten (Symbolbild)
Die Kundin klaute beim Geldwechseln acht Stück 50-Euro-Banknoten (Symbolbild)Bild: iStock
Die Kärntner Polizei ist derzeit einer Frau auf den Versen, die mehrere hundert Euro in einer Postfiliale im Bereich Villach gestohlen hat.

Nach Angaben der Polizei betrat die Unbekannte Dienstagvormittag eine Postfiliale im Bereich Villach.

Die Frau wollte zwei 500-Euro-Banknoten in 50-Euro-Banknoten wechseln. Danach sollten die Euro-Scheine in US-Dollar umgetauscht werden, um das Geld auf ein ausländisches Konto zu überweisen.

Weil die Filiale aber keine US-Dollar hatte, wechselte die Frau das Geld wieder zurück und verließ die Bank. Nur kurze Zeit später bemerkte die Angestellte der Filiale, dass bei dem Rücktausch insgesamt 8 Stück 50-Euro-Banknoten fehlten.

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und sucht nun nach der Täterin.

Frau ist Serientäterin

Die Frau ist ungefähr 30 bis 35 Jahre alt und circa 170 bis 175 cm groß. Sie hat schulterlange, schwarze Haare. Laut Polizei könnte es sich dabei aber auch um eine Perücke gehandelt haben. Die Unbekannte war dunkel gekleidet und spricht spanisch.

Ersten Ermittlungen zufolge dürfte die Frau eine Serientäterin sein. Sie soll bereits in Tirol und Salzburg mit dem Geldwechsel-Trick auf Beutezug gegangen sein.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichBetrugPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen