Mutter auf Alk und Drogen baut Crash: Vier Verletzte

Am Weg vom Stockerauer Bad nach Hause hatte eine zugedröhnte Wienerin (36) ihren Golf aufs Dach gelegt. Bilanz: vier Verletzte – davon zwei Kinder. Vor Gericht kam sie jetzt glimpflich davon.
Zahltag nach einem schweren Verkehrsunfall unter Drogen- und Alkoholeinfluss für eine zweifache Mutter am Landesgericht Korneuburg.

Nach einem Familientag im Bad in Stockerau (Korneuburg) Ende August hatte sich eine Wienerin beeinträchtigt (Anm.: Cannabis, Benzodiazepine, 0,8 Promille Alkohol) hinters Steuer gesetzt. Dabei dürfte die 36-Jährige eine Auffahrt verpasst haben, kurz vor dem kleinen Örtchen Senning geriet sie mit ihrem VW zuerst aufs rechte, dann aufs linke Straßenbankett – der Golf überschlug sich. Ein Kind wurde dabei aus dem Wagen aufs Feld geschleudert, der Golf kam schließlich seitlich zum Liegen.

Milde Strafe für Lenkerin

Die beiden Kinder und die Lenkerin kamen mit leichten bzw. mittleren Verletzungen ins Krankenhaus, ihren Freund erwischte es schlimm: drei gebrochene Wirbel (Anm.: 1 Brust-, 2 Lendenwirbel). Der Mann musste auf Reha, geht noch immer am Stock.

Beim Prozess diese Woche in Korneuburg zeigte sich die arbeitslose Lenkerin reuig. Das recht milde Urteil (nicht rechtskräftig): drei Monate bedingte Haft und eine unbedingte Geldstrafe. Die Geldstrafe fiel mit 960 Euro (Anm.: vier Tagessätze zu 240 Euro) wegen des moderaten Einkommens niedrig aus. (Lie)

CommentCreated with Sketch.20 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
KorneuburgNewsNiederösterreichGerichtVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren