Frau verprügelt, Helfer wurde fast totgetreten

Bild: Archiv (Symbolfoto)

Seine Zivilcourage bezahlte er beinahe mit dem Leben. Peter Fritz (56) beschützte eine Frau, die in Graz auf offener Straße von einem Mann (32) verprügelt wurde. Doch dann brauchte er selber Hilfe.

Der Angreifer rastete völlig aus, schlug den Rot-Kreuz-Mitarbeiter nieder. Und als er bereits schwer verletzt am Boden lag, trat der Gewalttäter immer wieder auf ihn ein. "Ich flehte, dass er aufhören sollte", erzählt der noch immer schwer gezeichnete Steirer. "Ich habe nämlich eine Spenderniere. Hätte er die getroffen, dann wäre ich jetzt tot."

Viele Passanten sahen weg, doch zwei Frauen und ein Mann gingen schließlich dazwischen. "Sie haben mir das Leben gerettet", bedankte sich Peter, der mit Brüchen und Verletzungen am ganzen Körper ins Spital musste, in der "Kleinen Zeitung". Die Polizei überwältigte den tobenden Täter wenig später mit Pfefferspray.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen