People

Frau von Erfolgsautor liest seine Bücher nicht

Die coronabedingte Kultur-Pause bringt auch Positives: Das zweite Buch von Thomas Stipsits ist fertig. Seine Frau gilt es aber noch zu überzeugen. 

Romina Colerus
Teilen
Erschlankt dank Intervallfasten: Katharina Straßer und Thomas Stipsits bei Claudia Stöckl.
Erschlankt dank Intervallfasten: Katharina Straßer und Thomas Stipsits bei Claudia Stöckl.
Martin Krachler / Hitradio Ö3

Sein erster Krimi ("Die Kopftuchmafia") war ein Erfolg. In der Corona-Pause entstand das zweite Werk von Kabarettist Thomas Stipsits (37). Eine Leserin erreichte er bisher nicht – Ehefrau Katharina Straßer (36). "Ich habe nicht die Zeit, es zu lesen. Ich lese gar kein Buch. Ich weiß nicht wann", sagte sie Claudia Stöckl im "Frühstück bei mir" auf Ö3.

Ihre zwei Kinder, Emil (6) und Lieselotte (2), halten sie auf Trab. "Gott sei Dank sind wir ein gutes Team", sagt Stipsits, denn daheim ist es turbulent. "Lotti ist jähzornig, knallt alles auf den Boden und sich selber auch oft. Bei uns zu Hause ist es oft so, dass ich mir denke, hoffentlich holt kein Nachbar die Polizei, weil es so laut ist und so zugeht", ergänzt Straßer. Kinderplanung somit abgeschlossen? "Ich finde es auch wichtig, dass man spürt, wenn es genug ist. Es langt", so Stipsits.

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)