Tirol

Frau von halbem Meter Schnee in Tirol eingeschlossen

Trotz Wetter-Warnungen brach eine 58-Jährige in Tirol zu einer Wanderung auf. Nach sieben Stunden unter widrigsten Verhältnissen wurde sie gerettet.

Rene Findenig
Teilen
Nahe der Franz-Senn-Hütte wurde die Frau vom Schnee überrascht.
Nahe der Franz-Senn-Hütte wurde die Frau vom Schnee überrascht.
www.franzsennhuette.at

Alpineinsatz in Neustift im Stubaital: Obwohl einer 58-jährigen deutschen Urlauberin die Wetterprognose mit Kaltfront und Schneefall am Nachmittag bis zu einer Seehöhe von 1.100 Meter bekannt war, startete sie am Freitag gegen 8 Uhr alleine eine mit vier Stunden angegebene Wandertour.

Es schneite früher als erwartet

Die Tourn sollte von Neustift im Stubaital über die Franz-Senn-Hütte bis zur Regensburger Hütte führen. Nach einer Gehzeit von etwa drei Stunden wurde sie vom schlechten Wetter – früher als angenommen – eingeholt, sie verlor aufgrund der trüben Sicht die Orientierung.

Halber Meter Neuschnee in Minuten

Im starken Schneefall setzte die Urlauberin um 14:30 Uhr einen Notruf ab. Die Frau konnte nach einem siebenstündigen Einsatz von 14 Mann der Bergrettung Neustift unverletzt unter widrigsten Witterungsbedingungen mit bis zu einem halben Meter Schnee geborgen und ins Tal gebracht werden.

    <strong>27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt.</strong> Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120020981" href="https://www.heute.at/s/personalnot-nobel-konditor-plant-drastischen-schritt-120020981">lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen &gt;&gt;&gt;</a>
    27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt. Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen >>>
    Foto Hofer, Heschl