Frau von Hund gebissen – Polizei sucht Besitzerin

Die Frau wurde von einem Hund verletzt.
Die Frau wurde von einem Hund verletzt.istock/ Symbolbild
Eine 46-jährige Frau ist am Montag in Hohenems bei einem Spaziergang von einem Hund attackiert und verletzt worden.

Eine 46-jährige Frau ging gegen 7.15 Uhr zu Fuß vom Bahnhof Altach in Richtung Hohenems. Auf der Straße "Die Spinnerei" kam ihr eine Hundebesitzerin entgegen, die einen Hund an der Leine führte.

In Unterarm verbissen

Als die Spaziergängerin an der Hundebesitzerin vorbei lief, wurde sie vom Hund angegriffen, indem dieser hochsprang und sich am linken Unterarm der Spaziergängerin verbiss. Kurz darauf löste der Hund den Biss und wollte neuerlich zubeißen.

Dies konnte aber von der Hundebesitzerin verhindert werden. Die Hundebesitzerin erkundigte sich noch vor Ort betreffend allfälliger Verletzungen, was das Opfer verneinte, weshalb kein Datenaustausch erfolgte.

Psychischer Schock

Das Opfer suchte am Nachmittag jedoch ihren Hausarzt auf, welcher Prellungen, Druckschmerzen sowie einen psychischen Schock diagnostizierte.

Beim Hund handelt es sich um einen etwa kniehohen braunen Hund mit weißen Elementen im Fell. Zeugen des Vorfalles sowie die Hundebesitzerin werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Hohenems (Tel. +43 (0) 59 133-8142) zu melden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichVorarlbergHundTierePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen