Frau von Michael Bublé spricht über Krebstragödie

Luisana Lopilato und Michael Bublé am 2. November 2012 in London.
Luisana Lopilato und Michael Bublé am 2. November 2012 in London.Bild: viennareport.at
Luisana Lopilato, die Mutter des dreijährigen Noah, erklärte in einem TV-Interview, der Bub habe "das Schlimmste überstanden".

Im November 2016 sagte Michael Bublé (41) alle geplanten Auftritte ab, nachdem man bei seinem ältesten Sohn Noah Leberkrebs festgestellt hatte. Gemeinsam mit seiner Frau Luisana Lopilato (30) kümmerte er sich rund um die Uhr um den schwerkranken Dreijährigen, mit dessen Gesundheit es im Februar 2017 endlich wieder bergauf ging.

Nun sprach Lopilato mit der argentinischen Fernsehmoderatorin Susana Gimenez über die Krebsdiagnose und den aktuellen Gesundheitszustandes ihres Sohnes: "[Michael] war kurz davor, ein sehr wichtiges Interview in England zu geben, und ich konnte ihn telefonisch nicht erreichen, an dem Tag, an dem ich herausfand, dass Noah etwas in seinem Bauch hatte und die Doktoren nicht wirklich wussten, was es war ob es ein Tumor sein könnte, flog ich also [zu ihm]."

"Es ist für alle Eltern niederschmetternd, die Nachricht zu erhalten, die wir erhielten, als Noah krank wurde. Jede Nacht bat ich um die Kraft, weitermachen zu können. Gottseidank ist nun das Schlimmste überstanden, aber es ist ein langer, sich hinziehender Prozess."

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsMichael Buble

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen