Kurioser Zwischenfall

Frau will zu GIS, landet plötzlich in ORF-Live-Sendung

Kurioser Zwischenfall bei Radio Wien: Eine Anruferin, die eigentlich die GIS anrufen wollte, landete in der Liveschaltung einer Rätsel-Sendung. 

Frau will zu GIS, landet plötzlich in ORF-Live-Sendung
Die GIS ist Geschichte - nun müssen alle die ORF-Gebühr bezahlen.
Weingartner-Foto / picturedesk.com

Von Montag bis Freitag unterhalten Rolf Rüdiger und Moderator Robert Steiner in der Rätsel-Sendung "Extra WOW – Die 2 um 2" ihre Zuhörer live auf Radio Wien. Am Mittwoch nahm eine Anruferin aus Wien eher unfreiwillig daran teil. Während der Live-Sendung wurde der Anruf der Frau zu den beiden durchgestellt.

Wienerin platzt unfreiwillig in LIVE-Sendung:

"Bin ich jetzt wirklich durchgekommen im Radio Wien" hört man die Zuhörerin sagen. "Das ist ganz schlecht. Das wollte ich jetzt eigentlich nicht", lacht die Frau in den Hörer. Wie sich herausstellte, hatte der Anruf der Dame stattdessen einen ganz anderen Grund. "Ich versuche schon die ganze Zeit bei der GIS durchzukommen und es gelingt mir einfach nicht", erklärt die Anruferin.

Moderator Robert Steiner reagiert gelassen auf den ungewollten Anruf. "Das tut mir leid", scherzt der Radio-Mann. Der Bitte der Hörerin, ihr eine Nummer zu geben, bei der sie auch endlich durchkommen würde, kam er umgehend nach. "Bleiben sie bitte dran, ich stelle sie gleich durch", zeigte sich Steiner hilfsbereit. Ob die Dame letztendlich tatsächlich bei der GIS-Hotline durchgestellt wurde, ist unklar. 

Die Bilder des Tages:

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
    HANDOUT / AFP / picturedesk.com
    zdz, dav
    Akt.
    Mehr zum Thema