Frau prügelt auf Kind (11) wegen Corona-Maske ein

Schlägerei auf der Thaliastraße in Wien-Ottakring
Schlägerei auf der Thaliastraße in Wien-OttakringLeserreporter Recep
Am Donnerstag kam es in Wien-Ottakring zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einer Frau und einem 11-jährigen Mädchen. Der Grund soll die fehlende Schutzmaske des Kindes gewesen sein.

Auf der Thaliastraße eskalierte am Donnerstag gegen 12.30 Uhr ein Streit zwischen einer Wienerin und einem 11-jährigen Mädchen. Als das Kind ohne Schutzmaske aus der Straßenbahn aussteigen wollte, machte die Frau es auf die Maskenpflicht aufmerksam. Binnen weniger Augenblicke soll die Situation völlig aus dem Ruder gelaufen sein, wie "Heute"-Leser Recep berichtet. 

"Die beiden haben einfach angefangen sich mitten auf dem Gehsteig zu prügeln", so Recep. Nach Ohrfeigen und mehreren Schlägen, rissen sich die beiden auch noch an den Haaren. Ausgerechnet zum Tatzeitpunkt stand auf der selben Kreuzung ein Streifenwagen an der Ampel. Die Polizisten konnten die Schlägerei beobachten und rasch einschreiten. 

Wie sich anschließend herausstellte, klagte das 11-jährige Kind gegenüber den Rettungskräften des Grünen Kreuzes über Schmerzen im Gesichtsbereich. Es wurde anschließend mit leichten Verletzungen zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. 

Polizei appeliert an Zivilcourage

"Wer Zeuge einer strafbaren Handlung wird und sich selbst nicht in Gefahr bringen möchte, sollte die Exekutive verständigen", so Polizeisprecher Dittrich gegenüber "Heute". Die Verbreitung solcher Videos in sozialen Medien, betont er, können Ermittlungen nach sich ziehen, wenn die Persönlichkeitsrechte der Personen nicht gewahrt werden. Außerdem könnte Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung erstattet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienOttakringSchlägereiCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen