Niederösterreich

"Frau erschossen" – erschütternde Bluttat in NÖ

Die Polizei steht in Groß-Enzersdorf im Großeinsatz: Ein Mann gab an, seine Frau getötet zu haben. Jetzt steht fest: Beide sind tot!

Heute Redaktion
Teilen
In Groß-Enzersdorf ist derzeit ein größerer Polizeieinsatz im Gange.
In Groß-Enzersdorf ist derzeit ein größerer Polizeieinsatz im Gange.
Lenger Thomas

Die nächste mutmaßliche Bluttat an einer Frau erschüttert das Weinviertel in Niederösterreich: Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, soll ein Mann in Groß-Enzersdorf seine eigene Ehefrau erschossen haben und dann den Notruf verständigt haben. Kooperativ dürfte sich der Verdächtige – für ihn gilt die Unschuldsvermutung – derzeit nicht zeigen.

Cobra im Einsatz

Laut ersten Informationen verschanzt er sich in dem Haus, ein Großaufgebot an Einsatzkräften inklusive Cobra eilte zum Tatort. Laut Landespolizeidirektion sei der Einsatz gerade im Laufen, die Beamten wären noch nicht im Haus gewesen. Daher ist noch unklar, ob der Mann tatsächlich die Frau getötet hat oder nicht.

Mittlerweile steht fest: Die Frau dürfte vom Mann erschossen worden sein, dann richtete sich der Verdächtige selbst. Die LPD NÖ bestätigte auf Nachfrage: "Es wurden beide leblos aufgefunden." Der Einsatz der Exekutive ist somit vorbei. Der Verdächtige und die Frau sollen über 80 Jahre alt sein.

    <strong>27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt.</strong> Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120020981" href="https://www.heute.at/s/personalnot-nobel-konditor-plant-drastischen-schritt-120020981">lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen &gt;&gt;&gt;</a>
    27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt. Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen >>>
    Foto Hofer, Heschl
    Mehr zum Thema