Er biss Polizisten in die Hand

Frauenschläger legte Feuer in Grazer Gefängnis

Ein verurteilter Frauenschläger hat in Graz seinen Haftraum angezündet. Der Täter brach einer Frau die Rippen und biss einen Polizisten.

Newsdesk Heute
Frauenschläger legte Feuer in Grazer Gefängnis
In der Justizanstalt Graz-Jakomini hat ein Häftling seine Zelle in Brand gesetzt. (Symbolfoto)
Markus Leodolter / APA / picturedesk.com

Ein verurteilter Frauenschläger hat in der Grazer Haftanstalt Graz-Jakomini einen Brand entfacht. Die Feuer-Attacke konnte durch das schnelle Eingreifen der Beamten unterbunden werden. Der Täter wurde vorübergehend ins Spital gebracht.

Mit diesem Häftling ist nicht zu spaßen: Wie nun herauskam, entfachte ein Insasse im Grazer Gefängnis einen Brand in seiner Zelle. Dafür soll er eine Aufbewahrungsbox aus Plastik angezündet haben, berichtet die "Krone". Häftlinge erhalten die Kunststoff-Behältnisse, um persönliche Gegenstände wie Rasierer oder Decken zu lagern.

Feuerteufel brach Frau mehre Rippen und biss Polizisten

Der Vorfall ereignete sich laut Grazer Staatsanwaltschaft schon Mitte März. Bei dem Feuerteufel soll es sich um einen 44-Jährigen handeln, der wegen mehrerer Gewaltvergehen zu insgesamt 15 Monaten Haft verurteilt wurde. Zuerst soll er einer Frau mehrere Rippen gebrochen haben und nur Tage später noch einmal auf sie losgegangen sein. 

Außerdem biss er einem Polizisten in die rechte Hand, als dieser den Gewalttäter davon abhalten wollte, die bereits verletzte Frau erneut zu verprügeln.

Auch in der Haft sei er schon mehrfach aufgefallen, heißt es. Nur wenige Tage bevor er seine Zelle anzündete, soll er Mitte März Fernseher und Sessel in seinem Haftraum zertrümmert haben.

Während die Plastikbox in seiner Zelle brannte, saß der Häftling seelenruhig auf seinem Bett und trank Wasser, berichtet die "Krone". Die Justizbeamten löschten das Feuer und holten den Täter aus der Zelle. Anschließend wurde er vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Die Bilder des Tages

1/85
Gehe zur Galerie
    <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
    23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
    HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein verurteilter Frauenschläger legte in einem Gefängnis in Graz Feuer in seiner Zelle, indem er eine Aufbewahrungsbox aus Plastik anzündete
    • Zuvor hatte er einer Frau mehrere Rippen gebrochen und einen Polizisten gebissen, als dieser eingreifen wollte
    • Der Täter wurde vorübergehend ins Krankenhaus gebracht
    red
    Akt.