Fremder sieht Festnahme und prügelt auf Polizisten ein

Polizeischüler beim Anlegen von Handschellen im Einsatztraining in der Landespolizeidirektion Salzburg, 2016
Polizeischüler beim Anlegen von Handschellen im Einsatztraining in der Landespolizeidirektion Salzburg, 2016picturedesk.com/APA/Barbara Gindl
Plötzlich mischte sich ein Unbeteiligter in die Amtshandlung ein. Es kam zu einem Großeinsatz der Polizei in der Gemeinde Feldkirch.

Es war Dienstagabend, 18.45 Uhr, als einem Beamten der Stadtpolizei Feldkirch auf dem Raiffeisenplatz ein Mann ins Auge stach. Nachdem dieser wegen ungebührlichem Verhalten aufgefallen war, wurde eine Routinekontrolle an ihm durchgeführt. 

Währenddessen verhielt sich der Mann zunehmend unkooperativ und aggressiv gegen den Beamten, weshalb er mit Unterstützung einer weiteren Streife festgenommen wurde.

Plötzlich mischte sich ein eigentlich völlig unbeteiligter Mann in die Amtshandlung ein. Dieser schrie die Uniformierten an, beleidigte diese und verhielt sich sofort sehr aggressiv. Aus diesem Grund wurden weitere Streifen der Bundespolizei angefordert und gegen den 41-Jährigen ebenfalls die Festnahme ausgesprochen.

Schwere Körperverletzung

Dieser setzte sich allerdings mit aller Kraft zur Wehr. Er schlug dabei einem Polizisten mit der Hand ins Gesicht und deckte die anderen Polizisten mit Fußtritten ein. Dem 41-Jährigen mussten schließlich Hand- und Fußfesseln angelegt werden.

Durch den Vorfall wurde ein Beamter unbestimmtes Grades und drei weitere Beamte leicht verletzt. Der 41-Jährige – er musste die Nacht in der Arrestzelle verbringen – wird wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
KörperverletzungPolizeieinsatzFeldkirchVorarlberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen