Frequency 2020 wird ein Deutschrap-Festival

Das jährlich stattfindende österreichische Musikfestival wird im kommenden Jahr ein Pflichttermin für Rap-Fans werden. Das macht die Ankündigung des Line Ups deutlich.
Schön langsam nimmt das Frequency 2020 Gestalt an. Zwar muss man noch ein wenig auf die großen internationalen Namen warten. Denn laut Veranstalter haben sich einige Acts kurzfristig dafür entschieden, ihre Shows erst im kommenden Jahr anzukündigen. Dafür schloss man einige andere Künstler raus. Und die sind vor allem in einem Genre zu finden: Hip Hop.

Rockbands sind Mangelware



Denn beim Frequency werden Deutschrap-Fans völlig auf ihre Kosten kommen. Zu den bereits bekanntgegebenen Acts wie Mero, Yung Hurn und RAF Camora gesellt sich noch ein weiterer Teil der Hip-Hop-Elite hinzu. Mit dabei sind nämlich auch Kontra K, Apache 207, Kummer, Loredana, Denzel Curry sowie die "187 Straßenbande"-Mitglieder LX und Maxwell.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bislang stechen die Bands Bilderbuch und Annenmaykantereit, die eher im Indie-Rock zu Hause sind, deutlich heraus. Bleibt abzuwarten, ob sich denn weitere Acts aus ähnlichem Genre zu ihnen dazugesellen, oder ob nun das Festival fest in die Hände des deutschen Hip Hops fällt.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. PöltenNewsMusikFrequency

CommentCreated with Sketch.Kommentieren