Frequency: Die ersten Camper sind schon da!

Obwohl die verfrühte Anreise 20 Euro kostet, kamen zahlreich Festivalbesucher schon am Sonntag, um einen der besten Plätze zum Campen zu bekommen.

Sonntagmittag, strahlende Sonne und die ersten Gäste trudeln am Festivalgelände in St. Pölten ein. Obwohl die verfrühte Anreise 20 Euro kostet, lassen sich viele die zwei zusätzlichen Campingtage bis zum eigentlich Frequency-Beginn am Dienstag nicht nehmen.

Johanna Kitzbichler (18) und Juliane Vaitl (18) aus München haben sich eines der besten Platzerl fürs Campen gesichert. "Wir waren bei den allerersten dabei", erzählen sie. Die Stimmung alleine ist ihnen die Gebühr wert.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Während die Mädels drinnen schon gemütlich ein Bier trinken, wartet Jakob Huber (17) aus Enns (Oberösterreich) noch vor dem Eingang auf einige Freunde. "Wir wollten heuer unbedingt schon früh da sein, um einen guten Platz zu bekommen", sagt er. "Vergangenes Jahr sind wir so weit von den Bühnen weggelegen, dass wir Blasen vom Gehen hatten", erklärt sein Kumpel Jonas Epner (18).

Bei den Künstlern freuen sich die Burschen heuer am meisten auf Rapper Wiz Khalifa. Für die beiden Mädels aus München hingegen steht Bilderbuch ganz oben auf der Liste. Die österreichischen Chartstürmer haben offenbar auch Bayern erobert.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreichTea Party

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen