Freund gesteht Mord an Noemi Durini (16)

Noemi Durini wurde vom ihrem eigenen Freund ermordet.
Noemi Durini wurde vom ihrem eigenen Freund ermordet.Bild: Facebook

Dieser Mord erschüttert Italien: Seit 13. September galt Noemi als vermisst, ihre Leiche wurde auf einem Feld gefunden. Jetzt gestand ihr Freund (17) die Tat.

Noemi Durini durfte nur 16 Jahre alt werden: Am 3. September verschwand das bildschöne Mädchen aus Specchia bei Lecce in den frühen Morgenstunden. Aufnahmen einer Kamera zeigen, wie Noemi um 5 Uhr in einen weißen Fiat 500 einsteigt. Hinterm Steuer: ihr 17-jähriger Freund.

Danach gab es von ihr kein Lebenszeichen mehr. Eltern und Freund leiteten eine Suchaktion ein, doch Noemi blieb verschwunden. Die Polizei verhörte Noemis Freund, der gab an, das Mädchen zum Sportgelände in Alessano gebracht zu haben.

In seiner Aussage erschien der junge Mann unglaubwürdig – auch weil er in der Vergangenheit durch aggressive Handlungen gegenüber Noemi und anderen aufgefallen war.

Freund vergrub Noemi unter einem Felsen

Jetzt die traurige Gewissheit:

Noemis Freund gestand laut italienischen Medien, das Mädchen umgebracht zu haben. Als Beweiß führte er gemeinsam mit seinem Vater die Ermittler zum Leichnam des Mädchens, in einem Feld 30 Kilometer von Specchia entfernt unter Felsen begraben. Der junge Mann wurde von der Polizei verhaftet.

Heftig: Der Vater des Jugendlichen wird der Entführung und Beihilfe zum Mord verdächtig. Vom Geständniss des jungen Mannes erfuhren Noemis Eltern bei einer Pressekonferenz. Die Mutter brach zusammen, sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. (isa)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen