Freundinnen schwimmen los, nur eine kehrt lebend zurück

Der Besuch in einem Kärntner Strandbad endete für zwei Freundinnen in einer tödlichen Tragödie. Eine von ihnen ertrank mitten im See.

Donnerstag Vormittag, gegen 11.10 Uhr, schwammen eine 80-Jährige und ihre Freundin (76), beide aus dem Bezirk Hermagor, vom Strandbad Pressegger See in Richtung Seeausfluss.

Als sie ihr Ziel erreicht hatte, kehrte die 80-Jährige um, ihre Freundin schwamm weiter. Als die 76-Jährige schließlich selbst nach Beendigung ihrer Schwimmtour zum Strand zurückkehrte, konnte sie ihre Begleiterin nirgends entdecken. Dabei hätte diese eigentlich vor ihr zurück sein müssen.

Badegast entdeckte leblose Person

Beinahe zur selben Zeit dann der Schock für die Frau: ein Badegast entdeckte eine im See treibende Person. Sofort stürmte der Bademeister ins kühle Nass, um die in Not geratene Person an Land zu bringen.

Es wurden sofort Reanimationsmaßnahmen durch den Bademeister und anwesende Personen durchgeführt. Diese wurden vom Notarzt fortgesetzt, verliefen jedoch negativ. Die 80-Jährige verstarb vor den Augen ihrer erschütterten Freundin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KärntenHermagorHermagor-Pressegger SeeBadeunfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen