Frische Farbe für die Arena-Graffitis

Bild: Sabine Hertel
Während Wiens berühmt-berüchtigster Sprayer "Puber" in U-Haft sitzt, werden jetzt erstmals Graffitis unter Denkmalschutz gestellt.

Während Wiens berühmt-berüchtigster Sprayer "Puber" in U-Haft sitzt, werden jetzt erstmals Graffitis unter Denkmalschutz gestellt.

Auf den Wänden der  Arena Wien  (3., Baumgasse 80) finden sich nämlich nicht nur die ältesten Graffitis der Stadt, sondern auch Frühwerke von mittlerweile international berühmten Künstlern wie "Nychos", "Die Made" oder "Fat Cat". "Diese Werke nicht zu erhalten wäre wie Frühwerke von Andy Warhol verkommen zu lassen", so Oliver Schreiber vom Denkmalamt. Die Vorarbeiten für die Instandsetzung laufen.

ath

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen