Friseurinnen verdienen künftig mindestens 1.300 Euro

Bild: keine Quellenangabe

Ausgelernte Friseurinnen verdienen ab 1. April mindestens 1.300 Euro statt wie bisher 1.228 Euro. Das entspricht einem Plus von 5,86 Prozent. Hilfskräfte bekommen mindestens 1.100 Euro, um bis zu zehn Prozent mehr.

Über alle 20.000 Beschäftigten hinweg gibt es eine Steigerung der Löhne um 2,4 Prozent, teilte die Gewerkschaft vida als Ergebnis der KV-Verhandlungen am Montag mit.

Erstmals gebe es eine Zulage für Salonleiterinnen, die 13 Prozent des kollektivvertraglichen Mindestlohnes betrage. Damit könnten künftig vor allem ältere beschäftigte Kunden abgeben und dafür organisatorische Aufgaben übernehmen, ohne einen Einkommensverlust zu erleiden. Die Lehrlingsentschädigung wird um durchschnittlich 2,5 Prozent auf 385 Euro (erstes Lehrjahr) bis 750 Euro (viertes Lehrjahr) angehoben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen