Frist vorbei! Brexit-Verhandlungen gehen dennoch weiter

Brexit: Großbritannien hat die EU bereits Anfang des Jahres verlassen. Bis Ende des Jahres gilt aber noch eine Übergangsfrist.
Brexit: Großbritannien hat die EU bereits Anfang des Jahres verlassen. Bis Ende des Jahres gilt aber noch eine Übergangsfrist.(Bild: picturedesk.com)
EU und Großbritannien nehmen sich noch etwas mehr Zeit, um ein Handelsabkommen für die Zeit nach dem Ende der Brexit-Übergangsfrist zu schaffen.

Tag der Entscheidung? Nix da! Die Gespräche über einen Brexit-Handelspakt zwischen Großbritannien und der Europäischen Union werden nun doch noch einmal fortgesetzt. Darauf einigten sich EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen und der britische Premierminister Boris Johnson bei einem Telefonat am Sonntag.

"Noch weit auseinander"

Eigentlich sollte bereits eine finale Entscheidung über die Verhandlungen getroffen werden, doch diese wird nun nochmals vertagt. Offenbar konnte doch kein Konsens bei den seit Jahren umstrittenen Punkten wie fairen Wettbewerbsbedingungen und Zugang europäischer Fischer zu britischen Gewässern gefunden werden. Nach Ansicht von Johnson liegen die Positionen Großbritanniens und der EU bei einigen Schlüsselfragen noch "sehr weit auseinander".

Am 31. Dezember endet die Phase, in der die Briten nach dem Brexit noch EU-Regeln anwenden müssen. Sollte bis dahin kein Handelspakt vereinbart sein, drohen hohe Zölle und andere Handelshemmnisse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
BrexitBoris JohnsonGroßbritannienEuropäische UnionEUUrsula von der Leyen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen