Frontalcrash in Melk: Auch drei Kinder an Bord

Sieben Personen mussten ins Spital gebracht werden.
Sieben Personen mussten ins Spital gebracht werden.Bild: Daniel Schreiner (Symbol)

Bei einem Abbiegevorgang kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einer Frontal-Kollision zwischen zwei Pkw. Sieben Personen wurden dabei verletzt, darunter drei Kinder.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Sonntag gegen 20.40 Uhr in Melk: Ein Pkw-Lenker (34) – er war mit seiner Lebensgefährtin (33) und den drei Kindern (3, 7 und 9 Jahre) unterwegs – wollte an der Kreuzung der B1 mit der B33 links abbiegen, als es aus noch ungeklärter Ursache trotz Vollbremsungen beider Lenker plötzlich zum Frontalcrash mit einem entgegenkommenden Wagen kam.

Alle Insassen, der 23-jährige Lenker des entgegenkommenden Pkw und seine Freundin (21) sowie die Familie im abbiegenden Pkw wurden bei dem Unfall verletzt und mussten nach der Erstversorgung vor Ort ins Melker Spital gebracht werden.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Oberndorf an der MelkGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallVerletzungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen