Frontalcrash zwischen Bus und Pkw: Heli flog

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Mittwochvormittag in Klosterneuburg-Kierling. Auf der Kreuzung Neugasse-B14 krachten ein Pkw und ein Bus ineinander.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Mittwochvormittag in Klosterneuburg-Kierling. Auf Höhe der Neugasse an der Kreuzung zur B14 krachten ein Mercedes-SUV und ein Bus ineinander.

Die Lenkerin des Mercedes kam aus noch unbekannter Ursache in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn, erwischte den Linienbus frontal.

Während der Linienbus nur leicht beschädigt wurde, wurde der Pkw durch die Wucht des Aufpralls erst im Frontbereich völlig demoliert und krachte anschließend mit dem Heck gegen einen Gartenzaun.

Der Beifahrer des Mercedes war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht angeschnallt, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Autos und wurde schwer verletzt. Er musste nach der Stabilisierung durch den Notarzt des Roten Kreuzes Klosterneuburg mit dem alarmierten Rettungshelikopter "Christophorus 9" ins UKH Lorenz-Böhler nach Wien geflogen werden. Auch die Lenkerin erlitt Blessuren. Der Buschauffeur wurde ebenfalls zur Kontrolle ins Spital gebracht. Im Linienbus befand sich auch ein Fahrgast – er kam mit dem Schrecken davon.

Die Feuerwehren Maria Gugging und Kierling standen im Einsatz, die B14 musste zeitweise komplett gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet.

(nit)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
SC Klosterneuburg 1912Good NewsNiederösterreichVerkehrsunfallRettungseinsatz

ThemaWeiterlesen