Bei Kontrolle

Frühlingsrollen, Enten: Stadt vernichtet Asia-Ladung

Der Laster war völlig überladen und ohne Kühlung. Das Wiener Marktamt und die Polizei haben einen gefährlichen Lebensmitteltransport gestoppt.

Newsdesk Heute

Frühlingsrollen, Enten – Stadt vernichtet Asia-Ladung

1/3
Gehe zur Galerie
    Marktamt und Polizei haben am 18. Juni 2024 einen überladenen Transporter mit ungekühlten Tiefkühlprodukten aus dem Verkehr gezogen.
    Marktamt und Polizei haben am 18. Juni 2024 einen überladenen Transporter mit ungekühlten Tiefkühlprodukten aus dem Verkehr gezogen.
    LPD Wien

    Bei einer gemeinsamen Kontrolle der Landeverkehrsabteilung Wien, des Wiener Marktamts und der Magistratsabteilung für Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46) wurde am 18. Juni ein offensichtlich überladener Kleinlaster gestoppt. Die Fracht: Völlig ungekühlte Tiefkühlprodukte, die schon dabei waren, aufzutauen.

    Bei der Einstichmessung durch das Marktamt, die mit einem geeichten Thermometer durchgeführt wurde, zeigte sich, dass Tiefkühlknödel nur eine Temperatur von -0,7 °C aufwiesen. Oberflächenmessungen am Hühnerfleisch ergaben sogar Temperaturen von bis zu +13,3 °C – das ist weit über der zulässigen Höchsttemperatur!

    300 Kilo vernichtet

    Aufgrund des Übergewichts und der fehlenden Kühlung wurde die Weiterfahrt an Ort und Stelle untersagt. Insgesamt mussten 300 kg an unsicheren Lebensmitteln, darunter Garnelen, Frühlingsrollen, Ente und Hühnerfleisch, aus dem Verkehr gezogen und vernichtet werden.

    Diese Maßnahme dient dem Schutz der Bürgerinnen und Bürgern und der Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit, betont Marktamtsdirektor Andreas Kutheil: "Das Marktamt ist täglich rund um die Uhr unterwegs, das Einsatzgebiet ist breit: Es reicht vom Wirtshaus ums Eck bis zum Supermarkt, den Produktionsbetrieben über Großküchen, Lebensmittellieferungen bis hin zum behördlichen Konsument*innenschutz und den Wiener Märkten. Unsere Kontrollen sind Ihre Sicherheit, denn Essen und Trinken müssen alle – und alle wollen wir sichere Lebensmittel."

    Die Bilder des Tages

    1/51
    Gehe zur Galerie
      <strong>14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen.</strong> Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. <strong><a data-li-document-ref="120047636" href="https://www.heute.at/s/donald-trump-bei-attentat-angeschossen-120047636">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
      14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen. Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. Weiterlesen >>
      Reuters

      Auf den Punkt gebracht

      • Das Wiener Marktamt und die Polizei haben einen überladenen Kleinlaster gestoppt, der ungekühlte Tiefkühlprodukte transportierte, die bereits aufzutauen begannen
      • 300 kg unsicherer Lebensmittel, darunter Garnelen, Frühlingsrollen, Ente und Hühnerfleisch, wurden aus dem Verkehr gezogen und vernichtet, um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten
      • Marktamtsdirektor Andreas Kutheil betont die Bedeutung der Kontrollen für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger
      red
      Akt.