Frühlingswetter knackt noch vor Ostern 25-Grad-Marke

So sah Ostern 2020 in Wien aus.
So sah Ostern 2020 in Wien aus.ALEX HALADA / picturedesk.com
Am Samstag sorgt eine Kaltfront vorübergehend für unbeständige und kühlere Verhältnisse mit kräftigem Wind. Das ändert sich aber bald.

Am Samstag überquert die Kaltfront eines Skandinavientiefs Österreich und sorgt vorübergehend für mieses Wetter. Dahinter setzt sich am Sonntag aber schon das Hoch Nicole durch, das zumindest bis Gründonnerstag sonniges und sehr mildes Frühlingswetter bringt. Dabei wird zur Wochenmitte wohl das erste Mal im Jahr die 25-Grad-Marke geknackt.

Die Prognose im Detail

Am Samstag ziehen in Vorarlberg und in den Nordtiroler Kalkalpen von der Früh weg einige Schauer durch, die Schneefallgrenze sinkt dabei gegen 1000 m ab. Bis Mittag breiten sich die Schauer nach Salzburg und Oberösterreich aus.

Im Osten und Süden scheint noch zeitweise die Sonne, am Nachmittag muss man dann auch hier zumindest mit einzelnen Regenschauern rechnen.

Bei lebhaft, am Alpenostrand auch kräftig auffrischendem und von Süd auf West drehendem Wind liegen die Höchstwerte zwischen 6 Grad im Außerfern und 18 Grad in der südlichen Steiermark.

Frühlingswetter voraus

Der Sonntag beginnt an der Alpennordseite trocken, von Kärnten bis ins Südburgenland stellenweise aber noch mit leichtem Regen und oberhalb von etwa 1000 Meter auch mit geringem Schneefall. Ab Mittag trocknet es auch hier ab, die Sonne zeigt sich aber nur zeitweise.

Am freundlichsten wird es von Vorarlberg bis Oberösterreich. Der Wind weht mäßig, im Osten auch noch lebhaft aus West bis Nordwest. Maximal erreichen die Temperaturen 9 bis 18 Grad.

Ab Montag setzt sich für einige Tage ruhiges und sehr mildes Frühlingswetter durch.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichSonneUBIMETOstern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen