Frühstarterbonus löst Hacklerregelung ab

Die Regierung hat sich auf einen "Frühstarterbonus" im Pensionssystem geeinigt.
Die Regierung hat sich auf einen "Frühstarterbonus" im Pensionssystem geeinigt.picturedesk.com
Die Hacklerregelung wird abgeschafft, darauf hat sich die Regierung geeinigt. Dafür wird ein "Frühstarterbonus" im Pensionssystem eingeführt.

Statt der derzeitigen abschlagsfreien Hacklerregelung soll es nun bald einen "Frühstarterbonus" im Pensionssystem geben. Damit erhalten Menschen, die zwischen dem 15. und 20. Lebensjahr gearbeitet haben, monatlich 60 Euro zusätzlich. Darauf haben sich ÖVP und Grüne geeinigt.

Mehr Gerechtigkeit

Man möchte mit dem neuen Modell für mehr Gerechtigkeit sorgen. ÖVP-Klubobmann August Wöginger und die grüne Klubobfrau Sigrid Maurer haben das Konzept ausgearbeitet. Bei der alten Regelung hätten fast ausschließlich Männer profitiert. 

So hätten im 1. Halbjahr 2020 7.256 Männer und nur eine einzige Frau die abschlagsfreie Langzeitversichertenregelung in Anspruch genommen. 2019 betrug die durchschnittliche Alterspension bei Frauen 1.035 Euro, die durchschnittliche Alterspension insgesamt 1.313 Euro, die durchschnittliche Alterspension von Langzeitversicherten ("Hacklerreglung") noch mit Abschlägen 2.425 Euro – also das rund 2,3fache einer durchschnittlichen Frauenpension.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Anstelle der Abschlagsfreiheit wird nun ein "Frühstarterbonus" eingeführt, von dem Menschen die bereits früh ins Erwerbsleben eingestiegen sind, profitieren werden.

Einen Anspruch für diesen haben Personen, die zwischen dem 15. und 20. Lebensjahr mindestens 12 Monate gearbeitet und Beiträge zur Pensionsversicherung geleistet, sowie jene die zumindest 25 Jahre Beiträge zur Pensionsversicherung geleistet haben, unabhängig vom Zeitpunkt des möglichen Pensionsantritts.

Monatlicher Fixbetrag

Jedes Monat zwischen 15 und 20 Jahren wird mit einem Euro bewertet. Bei maximal fünf Beitragsjahren ergeben sich somit bei Pensionsantritt 840 Euro pro Jahr.

Der Frühstarterbonus wird als monatlicher Fixbetrag an alle Anspruchsberechtigten ausbezahlt und erhöht so die monatliche Pension. Vom Frühstarterbonus profitieren 60.000 Personen und damit deutlich mehr als von der Langzeitversichertenregelung.

Start ab 1. Jänner 2022

Fixbeträge haben laut der Regierung nicht nur den Vorteil einer leichteren Administrierbarkeit, sie erhöhen sowohl absolut (also in Geldbeträgen) als auch prozentuell niedrige Pensionen deutlich stärker als hohe. Frauen profitieren damit überproportional.

Die Gesamtkosten werden sich auf ca. 37 Mio. Euro jährlich belaufen. Der Frühstarterbonus startet ab 1. Jänner 2022.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
GeldArbeitWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen