Frühpensionist (29) mit Machete bedrohte Freund

Bild: Fotolia

Weil ein 49-jähriger Bekannter ihm angeblich Geld schuldete, drehte ein 29-Jähriger aus Klagenfurt durch. Er drang in die Wohnung seines Bekannten in Ferlach ein und bedrohte diesen mit einer Machete.

Am Montag um 12 Uhr trat der Frühpensionist die Tür seines Bekannten ein und bedrohte in der Wohnung den Arbeitslosen mit der Machete. Er verlangte, dass dieser ihm Bargeld überreicht und nahm auch das Mobiltelefon seines Opfers an sich. Danach verließ er die Wohnung.

Vor der Tür wartete aber bereits die in der Zwischenzeit alarmierte Polizei. Die Beamten der Polizeiinspektion Ferlach nahmen den 29-Jährigen vorläufig fest und stellten die Machete sicher. Der 29-Jährige, gegen den ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen wurde, gab angebliche Schulden des Opfers als Motiv an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen