Fuchs-Trio macht Ottakring unsicher

"Heute"-Leserin Bane war am Freitagmorgen auf dem Weg in die Arbeit, als ihr ein entzückendes Fuchs-Trio vor die Linse kam.

Eine seltene Begegnung hatte "Heute"-Leserin Bane M. am Freitagmorgen auf der Redtenbachergasse, in Wien-Ottakring. Auf ihrem Weg in die Arbeit entdeckte die mitten auf einer Baustelle ein Rotfuchs-Trio.

Fuchs du hast die 'Gans gestohlen...

Nein. Eine Gans hatten die drei Füchse keine dabei. Hastig huschten sie ihren Weg entlang.

Was tun bei Fuchssichtung? Panik: Nein! Vorsicht: Ja!

Große Gefahr geht von Füchsen nicht aus. Sie sind nicht aggressiv und flüchten eher als gleich anzugreifen.

Die größte Gefahrenquelle, die von Füchsen ausgeht, sind sogenannte "kleine Fuchsbandwürmer", die sie über ihren Kot ausscheiden. Solange wir ihre Ausscheidungen also nicht essen, ist die Infektionsgefahr minimal.

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

Danke an "Heute"-Leserin Bane für die süßen Schnappschüsse. Haben Sie auch ein Foto oder Video, das Sie mit uns und der "Heute"-Community teilen möchten? Dann laden Sie es einfach über die App hoch (siehe Buttons) oder schicken Sie es an: leserreporter@heute.at. (mp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BildungCommunityLeserreporterHubert Fuchs

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen