Fünf Drogen-Lenkern wurde der Führerschein abgenommen

Symbolbild einer Polizeikontrolle (Archivfoto)
Symbolbild einer Polizeikontrolle (Archivfoto)Tageszeitung "Heute"
Bei Kontrollen im Bezirk Mistelbach wurden die Führerscheine von fünf Lenkern wegen Beeinträchtigung durch Suchtmittel abgenommen. 

Bedienstete aus dem Bezirk Mistelbach führten am 9. Juli in der Zeit zwischen 15 und 23 Uhr gemeinsam mit Bediensteten der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich Kontrollen im Hinblick auf Alkohol und Drogen im Straßenverkehr im Großraum Mistelbach durch.

Bei den Kontrollen wurde fünf Fahrzeuglenkern wegen Beeinträchtigung durch Suchtmittel der Führerschein vorläufig abgenommen.

23-Jähriger erneut erwischt

Einem 23-Jährigen aus dem Bezirk Mistelbach, dem der Führerschein wegen Beeinträchtigung durch Suchtmittel bereits vorläufig abgenommen war, wurde neuerlich angehalten nachdem er erneut ein Fahrzeug in Betrieb genommen hatte. Er verweigerte die neuerliche Vorführung zum Amtsarzt und wurde der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach angezeigt.

Ermüdungserscheinungen

Bei einem 15-jährigen Mopedlenker aus dem Bezirk Mistelbach wurden aufgrund schwerer technischer Mängel das Kennzeichen und der Zulassungsschein vorläufig abgenommen.
Einem 22-Jährigen aus dem Bezirk Gänserndorf wurde wegen offensichtlicher Ermüdungserscheinungen der Führerschein vorläufig abgenommen.
Weiters wurden 19 Anzeigen wegen Übertretungen nach dem Verkehrsrecht an die Bezirkshauptmannschaft Mistelbach erstattet und drei Organstrafverfügungen eingehoben.

Geringe Mengen Suchtmittel gefunden

Sieben Personen wurden wegen Verdachts des Vergehens nach dem Suchtmittelgesetzt der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt. Es wurden auch geringe Mengen an Suchtmittel, sowie Suchtmittelutensilien aufgefunden und sichergestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
MistelbachPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen