"Für euch alle!" Kyrgios sagt für die US Open ab

Nick Kyrgios
Nick KyrgiosImago Images
Nick Kyrgios wird nicht bei den US Open aufschlagen. Der australische Tennis-Profi begründet das mit der Corona-Pandemie.

"Ich verzichte für die Menschen, für meine Aussies, für die Hunderttausenden Amerikaner, die ihr Leben verloren haben, für euch alle", teilte der Skandal-Spieler in einem Twitter-Video mit. Es tue ihm "in der Seele weh". Das Turnier ist von 31. August bis 13. September angesetzt und findet ohne Zuschauer statt. 

Kyrgios hatte sich während der Corona-Pandemie immer wieder mit anderen Spielern angelegt, auch im aktuellen Video kritisiert er Spieler, die "geldgierig durch Europa reisen". Der 25-Jährige gehörte zu den schärfsten Kritikern der Adria-Tour des Weltranglistenersten Novak Djokovic (Serbien), an der auch Dominic Thiem teilgenommen hatte.

Im Juli lieferten sich Thiem und Kyrgios deswegen einen offenen Schlagabtausch, nachdem Kyrgios den deutschen Tennis-Profi und Thiem-Kumpel Alex Zverev kritisiert hatte. "Es wäre besser, wenn er mit sich selber ins Reine kommt, anstatt immer die anderen zu kritisieren", meinte Thiem damals. Kyrgios konterte: "Über was redest du, Dominic Thiem? Fehler wie Schläger zerstören? Schimpfen? Das eine oder andere Match unnötig verlieren, was jeder macht? Niemand von euch hat das intellektuelle Niveau, um zu verstehen, was ich meine. Ich versuche, sie zur Verantwortung zu ziehen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
TennisATPUS OpenUSADominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen