45 Meter! Gondel schwebt über Wiener Rathausplatz

Neue Attraktion beim Steiermark-Frühling in Wien: Eine Gondel entführt auf 45 Meter Höhe.
Neue Attraktion beim Steiermark-Frühling in Wien: Eine Gondel entführt auf 45 Meter Höhe.Denise Auer
Der Steiermark-Frühling am Rathausplatz ist eröffnet – und wartet heuer mit einer neuen Attraktion auf. Eine Gondel entführt auf 45 Meter Höhe.

Nach der Corona-Pause ist der Steiermark-Frühling wieder zurück auf dem Rathausplatz. Vier Tage lang, noch bis 2. April, dreht sich vor dem Wiener Rathaus alles um das "Grüne Herz" Österreichs. Offiziell eröffnet wurde das Event von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Steiermark-Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (ÖVP) und Michael Feiertag, dem Geschäftsführer des Steirischen Tourismus. Zu Gast waren auch Bildungsminister Martin Polaschek, die steirische Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landeshauptmann Christopher Drexler (ÖVP) und Soziallandesrätin Doris Kampus.

45 Meter mit der Gondel in die Höhe

Über 80 Stationen mit knapp 90 Ausstellern und 1.200 steirische Gastgeber warten auf die Besucher. Besonderes Highlight: Erstmals wird es die Möglichkeit geben, mit einer Gondel über den Rathausplatz zu "schweben". Diese wird von einem Kran gezogen und erreicht eine Höhe von 45 Metern. Eine Fahrt kostet 45 Euro, der Glasboden ermöglicht eine Aussicht über den gesamten Platz. Geöffnet ist die Attraktion von 10 bis 22 Uhr, am Sonntag bis 18 Uhr.

Abgesehen davon kann der Steiermark-Frühling wieder mit unterschiedlichen Angeboten, von Brauchtum über Musik und Kulinarik bis zum Familienprogramm aufwarten. Je nach Wetter werden etwa 100.000 Besucher erwartet. Am Freitag können Schüler unter dem Titel "Young Styria sucht die Steiermark-Experten aus Wiener Schulen" bei einer Rätsel-Rallye von 10 bis 12 Uhr Aufgaben lösen.

Ludwig: "Steiermark zu Gast in Wien"

Samstag kommen die Ausseer Volkstanzgruppe und Schuhplattlermädels nach Wien, Richard Rauch kocht mit Almkulinarik auf und Metzgermeister Robert Buchberger bringt sein Fachwissen mit. Am Sonntag wird Kabarettist Alf Poier ebenso wie Harmonika-Weltmeisterin Klara Mißebner erwartet. 

"Ich freue mich sehr, dass die Steiermark wieder zu Gast in Wien ist", so Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). "Der Steiermark-Frühling, der seit 2001 ein jährlicher Fixpunkt im Kalender für viele Wiener ist, stellt auch ein sichtbares Zeichen unserer Verbundenheit mit der Steiermark und den Bundesländern dar."

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account yb Time| Akt:
WienSteiermarkRathausInnere Stadt

ThemaWeiterlesen