Politik

Für Tausende gibt es den Klimabonus erst ab Februar

Langsam aber sicher langte der Klimabonus bei (fast) allen ein. Ende Oktober hatten ihn 8,6 Millionen Menschen am Konto oder als Gutschein erhalten.

Marlene Postl
Seit 1. September wird der Klimabonus in Österreich ausgezahlt.
Seit 1. September wird der Klimabonus in Österreich ausgezahlt.
FLORIAN WIESER / APA / picturedesk.com / iStock

Seit Wochen wird der Klimabonus ausbezahlt und auch wenn ihn schon rund 8,6 Millionen Menschen in Österreich erhalten haben, warten einige immer noch. Denn kurz vor der Ziellinie kommen die Zahlungen ins Straucheln. Bei Tausenden Menschen scheint die Technik bei der zuständigen Stelle nicht mitzuspielen.

Abgleich mit Daten des Innenministeriums

Davon betroffen sind fast ausschließlich EU-Bürger oder Menschen aus Drittstaaten, die in Österreich leben und somit Anspruch auf den Bonus haben. Anrufe bei der Hotline des Klimaministeriums und Anfragen auf der Website bleiben erfolglos. "Bei einigen EU-Staatsbürgern bzw. Drittstaatsangehörigen muss der Aufenthaltsstatus über das Fremdenregister des Innenministerium erneut geprüft werden", informiert das Klimaministerium.

Diese Prüfung soll automatisiert vonstatten gehen. Dabei kommt es aber derzeit zu Problemen, gibt man im Innenministerium zu. Die Auszahlung der noch fehlenden Boni verzögere sich deswegen weiter, erfolge erst ab Februar 2023. Wie lange die Auszahlung dann dauern wird, konnte man auf "Heute"-Anfrage gestern nicht beantworten.

    <strong>27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt.</strong> Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120020981" href="https://www.heute.at/s/personalnot-nobel-konditor-plant-drastischen-schritt-120020981">lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen &gt;&gt;&gt;</a>
    27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt. Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen >>>
    Foto Hofer, Heschl