Führerschein-Neuling als Raser: "Hatte es eilig"

Die Polizei stoppte den Raser (Symbolbild)
Die Polizei stoppte den Raser (Symbolbild)Bild: Helmut Graf
Die Polizei hat am Mittwoch in Raith einen jungen Autolenker angehalten. Der Probeführerscheinbesitzer war im Ortsgebiet viel zu schnell unterwegs.

Der 18-Jährige fuhr kurz nach 17.30 Uhr mit seinem Pkw auf der L 249 von Feldbach in Richtung Raith.

Bei seiner Fahrt drückte der Führerschein-Neuling ordentlich auf Gaspedal und raste mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch das Ortsgebiet.

Eine Zivilstreife der Polizei bemerkte den Raser und nahm umgehend die Verfolgung auf. Bei der Nachfahrt wurde eine Geschwindigkeit von 91 km/h gemessen. Bis zum Ortsende beschleunigte der 18-Jährige sein Fahrzeug dann sogar noch auf 99 km/h.

Kurve geschnitten

In einer engen Linkskurve überfuhr er dann mit 75 km/h auch noch Fahrbahnmitte. Die Beamten stoppten schließlich die Irrfahrt des jungen Mannes.

Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Beamten dann mehrere Übertretungen fest. Unter anderem war an dem Fahrzeug ein Sportluftfilter eingebaut, der Lautsprecher im Kofferraum war unzureichend befestigt und hinter dem Rücksitz waren Reifen mit Felgen ungesichert angelehnt, während am Beifahrersitz ein Arbeitskollege saß.

Probeführerschein abgenommen

Als die Beamten wissen wollten, warum der 18-Jährige nicht auf die erlaubte Geschwindigkeit achtete, erklärte er, dass er es sehr eilig gehabt hatte. Aus diesem Grund sei er so schnell gefahren und habe auch die Kurve geschnitten.

Dem Raser wurde noch an Ort und Stelle der Probeführerschein abgenommen. Der 18-Jährige wird angezeigt.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizeiAbdul Raschid Dostum

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen