Führerscheinprüfungen nicht mehr auf Türkisch

Ab sofort ist die Führerscheinprüfung auf Türkisch nicht mehr möglich.
Ab sofort ist die Führerscheinprüfung auf Türkisch nicht mehr möglich.Bild: picturedesk.com/APA

Ab 1. Juni können in Österreich Führerscheinprüfungen nicht mehr auf Türkisch absolviert werden. Nur mehr auf Deutsch, Englisch, Kroatisch und Slowenisch sind diese erlaubt.

Führerscheinprüfungen dürfen in Österreich ab 1. Juni 2019 nur mehr in den Sprachen Deutsch, Englisch, Kroatisch und Slowenisch abgelegt werden.

Eine Absolvierung der Tests auf Türkisch sind hingegen nicht mehr möglich. Auch die Theoriefragen werden nicht mehr ins Türkische übersetzt.

Bisher war Tükisch in Österreich die zweithäufigste Sprache bei der Führerscheinprüfung. Ex-Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hatte eine entsprechende Änderung bereits im vergangenen Jahr angekündigt - "Heute.at" berichtete.

Die Ablegung der Prüfung auf Türkisch sei bisher lediglich ein "Entgegenkommen" gewesen, erklärte Hofer damals. Die Kosten und der Aufwand seien aber zu massiv.

Neue Theoriefragen

Zudem gibt es ab heute für die Computerprüfung auch 1.908 neue Theoriefragen für die Klassen C, D, E und F. Diese wurden bereits nicht mehr ins Türkische übersetzt.

Laut dem Fachverband der Fahrschulen und des Allgemeinen Verkehrs in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) weisen die neuen Fragen moderne Inhalte wie beispielsweise Assistenzsysteme, toter Winkel und Ladungssicherung auf. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPrüfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen