"Bullen"-Leihgabe schießt peinlichsten Elfer der Saison

Lookman sah beim Elfer gar nicht gut aus.
Lookman sah beim Elfer gar nicht gut aus.Imago Images
Dieser Trick ging nach hinten los! Fulham-Star Ademola Lookman vernebelte in Minute 98 einen Elfer. Der Klub ist enttäuscht, steht aber hinter ihm.

West Ham gegen Fulham, es läuft die Nachspielzeit. Die "Hammers" liegen mit 1:0 in Führung, plötzlich entscheidet der Referee auf Elfmeter für die Gäste – die große Chance auf den Ausgleich.

Ademola Lookman, Leihspieler von RB Leipzig, schnappt sich voller Selbstvertrauen den Ball, läuft an, versucht es mit einem Panenka-Schupferl – und scheitert kläglich. Goalie Lukasz Fabianski pflückte den miserabel getretenen "Schuss" mit einer Hand runter.  

"Das ist das unprofessionellste, was ich seit langem gesehen habe", analysierte danach Premier-League-Legende Ian Wright. ""Ich weiß nicht, was er sich dabei dachte. Das war schlecht."

Seht hier den kläglichen Elfmeter:

Coach Scott Parker ging weniger hart ins Gericht. "Er ist ein junger Spieler und wenn du jung bist, machst du Fehler. Und du musst von ihnen lernen." Er fügte aber auch hinzu: "Jeder kann einen Elfmeter verschießen, aber wenn du dich entscheidest, einen Elfmeter so zu schießen, dann musst du ihn auch reinhauen."

"Er ist am Boden, wie wir alle"

Wie Mitspieler Harrison Reed erklärte, habe sich Lookman in der Kabine entschuldigt. "Er ist am Boden, wie wir alle." Tom Cainey ergänzte: "Er ist ein junger Mann, der einen guten Start hatte und ein wichtiger Spieler für uns ist. Wir werden zu ihm stehen und ihn aufrichten. Er weiß, dass er uns heute einen Punkt hätte bescheren können."

In der Tabelle liegt Fulham nach acht Runden auf Rang 17, West Ham ist Elfter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Premier LeagueFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen