Fünf Kilo Heroin am Flughafen entdeckt

Beeindruckend: Minister Löger mit Fahnder, der Heroin-Koffer
Beeindruckend: Minister Löger mit Fahnder, der Heroin-KofferBild: BMF
Polizei entdeckte in Koffer Drogen im Wert von 250.000 Euro.
Sauberer Schlag der Ermittler von Zoll, Polizei und Bundeskriminalamt gegen die schmutzigen Geschäfte der internationalen Drogenmafia: Bei der Risikoanalyse eines Fluges von Mosambik über Äthiopien nach Wien stach ihnen der Name eines Passagiers ins Auge. Der Verdächtige wurde am Airport Schwechat zur Seite gebeten, sein Gepäck durchleuchtet.

Über 250.000 Euro Verkaufswert



Prompt wurde man fündig: Im professionell angefertigten doppelten Boden eines Hardschalenkoffers waren fünf Kilo Heroin versteckt! Der Straßenverkaufswert der Todesdroge hätte mehr als 250.000 Euro betragen. Für den Kurier, einen 59-jährigen Bulgaren, klickten sofort die Handschellen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Finanzminister Hartwig Löger ist vom Erfolg der Fahnder begeistert: "Dieser beeindruckende Aufgriff ist ein erneuter Beweis für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Zoll und Polizei. Einmal mehr konnte damit dem internationalen Drogenschmuggel gezielt das Handwerk gelegt werden."

Nav-AccountCreated with Sketch. M. Hofer TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienFlughafenDrogenhandel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren