Für 666.000 Tweets wird Hellboy zum Priester

Ein Hochzeitspaar wünscht sich, von David Harbour im Hellboy-Kostüm getraut zu werden. Der Schauspieler stellte eine Bedingung.

David Harbour ist für extravagante Späße zu haben, will dafür aber auch ein bisschen Action sehen. Spencer Perry lernte den Mimen am Set der Comicverfilmung "Hellboy" kennen und bat ihn, seiner Hochzeit (im März 2019) als Zeremonienmeister vorzustehen. Das allerdings im dämonischen Hellboy-Kostüm.

Kein Problem, erwiderte Harbour, verlangte als Gegenleistung jedoch 666.000 Retweets seiner Twitter-Botschaft. Ein leichter zu erreichendes Ziel, deutete er an, als eine Priester-Zulassung für Hellboy in einer katholischen Kirche zu bekommen.

Zusätzlich versprach der Schauspieler, den "Preis" um 500.000 Retweets zu reduzieren, sollte es Spencer Perry gelingen, "Hellboy"-Schöpfer Mike Mignola dazu zu bringen, ein Gedicht bei der Trauung vorzutragen. Der sagte prompt ja, aber nur falls David Harbour das Gedicht verfasst:

Die Chancen stehen also gut, dass der außergewöhnliche Hochzeitsplan aufgeht. Es wäre nicht Harbours erste besondere Eheschließung. Für die Trauung von Erika und D.J. Rockwood schlüpfte er in sein "Stranger Things"-Kostüm und wurde zu Polizeichef Jim Hopper:

"Hellboy" soll im April 2019 in den USA starten. Für den deutschsprachigen Raum steht noch kein Termin fest. (lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoKinoDavid Harbour

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen