Furchtbarer Unfall auf A2: Kleinkind am Rücksitz

Schreckliche Bilder für die Einsatzkräfte auf der Südautobahn bei Scheiblingkirchen. Eine fünfköpfige Familie mit Kleinkind verunfallte schwer.

Schlimmer Unfall in der Nacht auf Sonntag: Eine 36-Jährige aus dem Ecuador verlor auf der nassen A2 bei Scheiblingkirchen (Neunkirchen) die Kontrolle über ihr Auto – darin saßen auch ein Kleinkind und vier weitere Menschen.

Der Wagen der Familie prallte zuerst gegen die Mittelwand und dann gegen die Seitenleitschiene. Er blieb schwer beschädigt und unbeleuchtet auf der ersten Spur stehen.

Ein 43-jähriger Wiener konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erwischte das Auto. Das Ergebnis war ein Bild des Schreckens: Eine Frau lag beim Eintreffen der Feuerwehr schwer verletzt auf der Fahrbahn, eine zweite noch im Fahrzeug auf der Rückbank.

Das Kleinkind dürfte den Unfall ohne schweren Verletzungen überstanden haben. Es wurde von den Florianis in einem Feuerwehrauto betreut, um es von den Geschehnissen abzulenken.

Denn draußen mussten sich Rettung und Notarzt um die teils schwer verletzte Familie des Kindes kümmern. Vier mussten schließlich ins Krankenhaus gebracht werden. Der 43-jährige Wiener blieb beim Unfall unverletzt.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Scheiblingkirchen-ThernbergGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen