Fuß am Geländer: Security brach Gast Jochbein, Nase

Weil er den Fuß am Geländer eines Lokals in Wr. Neustadt hatte, kam es zum Streit zwischen Gästen und mehreren Securitys. Ein 20-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.
Wiedersehen vor Gericht in Wr. Neustadt: Ein 20-Jähriger, dessen Freund und ein Sicherheitsmann mussten sich wegen Körperverletzung verantworten.

„Alles im Prinzip nur, weil ich einen Fuß am Geländer hatte und das passte der Security nicht", so der 20-jährige Alexander K. zum Vorfall Mitte Oktober in einem Neustädter Club. Laut dem 20-Jährigen war er plötzlich von drei, vier Securitys umgeben, wurde in den Schwitzkasten genommen, Alex K. versuchte sich zu befreien.



Brüche im Gesicht


CommentCreated with Sketch.19 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Draußen vor dem Lokal ging es dann zwischen Securitys und mehreren jungen Männern (darunter auch der zweitangeklagte Freund) zur Sache. Alex K. bekam einen Alu-Mistkübel ins Gesicht, musste mit der Rettung ins Spital gebracht werden. Die komplizierten Brüche im Gesicht mussten schließlich im St. Pöltener Spital operiert werden. Auch ein Security erlitt einen Nasenbeinbruch (von wem der Schlag kam ist offen).

Vor Gericht in Wr. Neustadt meinte Alexander K.: „Ich wollte nicht, dass ich angegriffen werde, ich wäre auch alleine rausgegangen." Völlig anders berichteten dies Zeugen bzw. Sicherheitspersonal: „Er war uneinsichtig und sehr aggressiv."

Da der angeklagte Security auf Kur ist und nicht vor Gericht erschienen war und noch weitere Zeugen geladen werden, wurde die Verhandlung auf August vertagt. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung. (Lie)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichSchlägerei