Fuß zum Teil abgetrennt: Bub (15) fuhr nach Unfall w...

Bild: Fotolia
Trotz schwerster Verletzungen am Bein ist ein 15-jähriger Schüler nach einem Mopedunfall weiter gefahren.

Am Freitagmittag fuhr der Bub aus dem  Bezirk Wolfsberg auf der Ettendorfer Landstraße von Lavamünd kommend Richtung Ettendorf. Aus unbekannter Ursache stieß er in der Kurve mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Er prallte gegen die linke Vorderseite, stürzte aber nicht. Der 15-Jährige fuhr noch einige Hundert Meter bis zum Haus seiner Großeltern weiter. Dort brach er zusammen.

Teile des Fußes abgetrennt

Das Opfer erlitt schwere Verletzungen am linken Bein: Teile des Fußes wurden abgetrennt. Sie konnten an der Unfallstelle geborgen werden. Der 15-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen