Fußball-Anhänger verwüsteten Waggons

Vor dem Westderby in Salzburg verwüsteten mehrere Innsbruck-Fans eine Garnitur der ÖBB. Sie beschmierten vier Waggons und entzündeten zwei Feuerwerkskörper, durch die ein ÖBB-Lehrling verletzt wurde.

Die Fangruppe aus Innsbruck war mit dem Intercity-Zug von Landeck nach Wien unterwegs. Einige Personen beschmierten Türen und Fenster mit Spraydosen und Filzstiften. Am Salzburger Hauptbahnhof zündeten die Männer zwei Feuerwerkskörper. Dabei wurde eine Waggontüre sowie ein WC-Fenster zerstört.

Außerdem erlitt ein ÖBB-Lehrling, der am Bahnsteig stand, einen Gehörsturz und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die vier beschädigten Waggons wurden in Salzburg abgehängt. "Für die anderen Fahrgäste hatte das aber keine Auswirkungen", sagte ÖBB-Sprecherin Sonja Horner.

Der entstandene finanzielle Schaden liege auf jeden Fall im fünfstelligen Bereich. Die Randalierer wurden laut Polizei bisher noch nicht ausgeforscht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen