Fußball-Turnier endete in Massenschlägerei

Bild: Linzer Veranstaltungs GmbH

Am Sonntag lieferten sich Spieler und Zuschauer nach einer Tätlichkeit während des Fußballspiels zwischen dem FC Gurbet Linz und dem FK Torcida in der Nähe von Linz eine Schlägerei. Vier Verletzte waren die Folge.

Nachdem ein Fußballer einem Gegenspieler einen Faustschlag ins Gesicht versetzt hatte, eskalierte gegen 12 Uhr Mittag die Situation im Sportpark Pichling, wo ein Kleinfeldturnier stattfand. Eine Rudelbildung mit 20 bis 30 Personen war die Folge, Spieler und Zuschauer schlugen aufeinander ein. Beim Gerangel wurden vier Personen leicht verletzt.

Die Spieler des FK Torcida hatten bereits vor dem Eintreffen der Polizei die Halle verlassen. 15 beteiligte Sportler sind bisher namentlich bekannt. Die übrigen Raufbolde müssen noch erhoben und befragt werden. Mit Hilfe der Aufstellung des FK Torcida sollen weitere Beteiligte ermittelt werden.

  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen