Fußfesselträger wollte Auto der Ex-Frau sprengen!

Bild: LPD Wien

Am Donnerstag gab ein 43-Jähriger die Sprengung des Autos seiner Ex-Frau in Auftrag, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Weil der Beschuldigte eine Fußfessel tragen muss und seine Wohnung nicht verlassen kann beauftragte er einen Freund, gegen Erlass von Geldschulden, mit der Sprengung des Fahrzeuges.

Der 43-Jährige übergab dem 35-Jährigen zwei Kugelbomben und nannte ihm den Ort des Fahrzeuges seiner Ex-Frau. Der 35, er muss derzeit ebenfalls eine Gefängnisstrafe verbüßen befindet sich jedoch in einem Freigängerprogramm, gestand jedoch der Ex-Frau das Vorhaben des 43-Jährigen und übergab ihr die beiden Sprengsätze.

Die Frau verständigte die Polizei. Ein Sprengstoffexperte sicherte die mit Schwarzpulver gefüllten Kugelbomben. Der 43-Jährige wurde von COBRA-Beamten in seiner Wohnung in Liesing festgenommen.

Wenn diese Story nicht wahr wäre, man würde meinen sie stamme aus einem Kriminalroman!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen