Fußgänger ging bei Rot, dann kam es zur Schlägerei

Die Fußgängerampel zeigt Rot, als der Mann losging.
Die Fußgängerampel zeigt Rot, als der Mann losging.Roman Katoch / picturedesk.com
Am Freitag eskalierte ein anfänglich verbal ausgetragener Streit in Innsbruck zu einer Schlägerei. Drei Personen wurden verletzt. 

Am Freitagnachmittag gerieten in Innsbruck die drei Falschen aneinander. Denn was bei manchen "nur" zu einer verbalen Auseinandersetzung führt, löste gegen 17.15 Uhr eine Schlägerei aus, an deren Ende drei Verletzte zu beklagen waren. Auslöser war ein Fußgänger (23), der die Kreuzung Reichenauer Straße / Langer Weg überqueren wollte, obwohl die Fußgängerampel Rot zeigte. 

Eine vorerst verbale Streitigkeit endete letztendlich in einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Männern. Mehrere anwesende Passanten konnten den Streit schließlich schlichten. Eine Person erlitt durch den Vorfall eine Verletzung unbestimmten Grades, es dürfte sich um einen Nasenbeinbruch handeln.

Sanitäter attackiert

Die beiden anderen Beteiligten erlitten leichte Verletzungen, einer eine blutende Unterlippe, der andere Prellungen am Unterarm. Durch einen Tritt des 23-Jährigen gegen den Pkw der Kontrahenten, wurde dieser beschädigt.

Eine verletzte Person musste mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Transport musste auf Grund des äußerst aggressiven Verhaltens der Person auch gegenüber den Rettungskräften von einer Polizeistreife begleitet werden. Nach Abschluss der Erhebungen folgen Anzeigen an die zuständigen Behörden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
InnsbruckTirolSchlägereiPolizeieinsatzRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen