Fußgänger grundlos niedergestochen

An diesem Geh- und Radweg neben der Vorarlberger Straße wurde der Mann niedergestochen
An diesem Geh- und Radweg neben der Vorarlberger Straße wurde der Mann niedergestochenGoogle Street View
Kurz vor 21 Uhr ging ein 33-Jähriger den Gehweg Richtung Ortszentrum Frastanz entlang, als er ohne Vorwarnung von hinten niedergestochen wurde.

Es war Sonntagabend gegen 20.45 Uhr, ein 33-jähriger Mann aus Frastanz (Bezirk Feldkirch) ging den Geh- und Radweg von Fellengatter in Richtung Ortszentrum Frastanz entlang. Plötzlich hörte der Vorarlberger laute Schreie hinter sich. Doch noch bevor er die Ursache wahrgenommen hatte, war es schon zu spät, um zu reagieren.

Ein Unbekannter kam von hinten, stach ihm ein Messer in den Bauch und flüchtete weiter den Weg entlang in Richtung Frastanz. Der Täter hatte den 33-Jährigen weder angesprochen noch war zuvor etwas zwischen ihnen vorgefallen. Trotz der Bauchverletzung schaffte es das Opfer noch, selbst die Rettung zu alarmieren. Schwer verletzt wurde er ins LKH Feldkirch eingeliefert.

Erfolgreiche Fahndung

Mehrere Polizeistreifen fahndeten umgehend nach dem Täter, der als ca 190 cm großer Österreicher mit schwarzer Kleidung und Kappe beschrieben wurde. Tatsächlich: Zwei Spaziergänger konnten auf Nachfrage bestätigen, dass sie den Täter gerade erst beobachtetet hatten, als er entlang des Flusses in Richtung Dorfzentrum ging.

Zu diesem Zeitpunkt hatte eine andere Streife den Mann allerdings bereits aufgegriffen. Der amtsbekannte 29-Jährige aus Mitterberg stand laut eigener Aussage unter Medikamenteneinfluss und wurde deswegen in Arrest genommen. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, sowie die beiden Fußgänger, die den Beamten die Fluchtrichtung des Täters beschrieben, werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Frastanz in Verbindung zu setzen (+43 59 133 8156).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergFrastanzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen