Fußgänger auf Schutzweg getötet – Fahrerflucht

Der Pensionist wurde von einem Pkw überfahren und getötet (Symbolfoto).
Der Pensionist wurde von einem Pkw überfahren und getötet (Symbolfoto).Bild: iStock
Der Pensionist wurde auf einer Kreuzung überrollt und Dutzende Meter mitgeschleift. Der Unfalllenker raste aus Verzweiflung davon.

Freitag, kurz vor Mitternacht, hat sich in Graz-Puntigam ein tragischer Unfall ereignet. Ein 76-Jähriger wurde am Schutzweg bei der Kreuzung Triesterstraße / Wagner-Jauregg-Straße von einem Pkw erfasst, rund 45 Meter mitgeschleift und tödlich verletzt – der Todeslenker raste ohne anzuhalten einfach weiter.

Für den Pensionisten war jede Hilfe zu spät gekommen, er verstarb trotz Notarzteinsatz noch an der Unfallstelle. Die Polizei suchte nach dem flüchtigen Autofahrer: Am Samstag die Wende, der Unfalllenker stellte sich und erstattete Selbstanzeige. Es handelt es sich um einen 29-Jährigen aus Graz – ein durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Flucht aus Verzweiflung

Laut eigenen Angaben des Fahrers dürfte dieser nach der Kollision aus Verzweiflung Fahrerflucht begangen haben. Nach dem Unfall sei der Lenker nach Kalsdorf gefahren und habe das Fahrzeug dort abgestellt. Nachdem er einige Zeit im Auto sitzen geblieben sei, habe er gegen 3.00 Uhr ein Taxi gerufen und sich von diesem nach Hause bringen lassen.

Die am Unfallort aufgefundenen Kfz-Teile konnten dem Fahrzeug des 29-Jährigen eindeutig zugeordnet werden. Der 29-Jährige wird wegen fahrlässiger Tötung an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Ebenso erfolgt eine Anzeige wegen Fahrerflucht. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkLisa TotzauerVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen