Gabalier hat das Spital verlassen, will Kitz rocken

Andreas Gabalier posierte zum Abschied mit der "Crew" des LKH Villach.
Andreas Gabalier posierte zum Abschied mit der "Crew" des LKH Villach.Bild: Adlmann Promotion
Der Volks-Rock'n'Roller tauscht Krankenbett gegen Bühne. Am 17. August tritt er nach überstandener Infektion in Kitzbühel auf.
Zwei Krankheitserreger hatten Andreas Gabalier zu einer Zwangspause verdonnert. Mit schweren Magen-Darm-Beschwerden musste der 34-Jährige das Bett hüten und hing am Tropf. Nun ist der "Mountain Man" über den Berg (naja, über das Hügelchen) und will, vom Durchfall befreit, sofort wieder luftige Höhen erklimmen. Ein Konzert in Kitzbühel steht auf dem Programm.

"Ich freue mich, heute endlich wieder in meinem eigenen Bett schlafen zu können – auch wenn ich in der Klinik die allerbeste Betreuung erhalten habe", erklärte Gabalier der "Bild". "Diese Infektion war schon eine harte Nummer! Aber den Auftritt am Samstag werde ich rocken."



CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Raus aus dem Bett, ab nach Tirol

Die Reisetasche ist gepackt, dem Gig in Tirol steht nichts mehr im Wege. Somit musste Andreas Gabalier nur einen Gig (in Huttwill in der Schweiz) krankheitsbedingt absagen.

Für die "allerbeste Betreuung" im LKH Villach gab's zum Abschied auch noch ein Gruppenbild mit der "Crew" des Krankenhauses. Artig bedankte sich Gabalier bei den Oberärzten Jean Theis und Thomas Stanitznig sowie dem Pflegeteam der Medizinischen Aufnahme rund um Stationsleitung Karin Mortsch.

(lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
VillachPeopleMusikKonzertAndreas Gabalier

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren