Ganz privat: Vizekanzler schwimmt im Bad Geras

Völlig relaxed schlenderte Vizekanzler Wolfgang Brandstetter (VP) bei heißen Temperaturen ins Waldbad Geras und plauderte über Privates und Politisches.

Ein Vizekanzler geht niemals Baden, maximal Schwimmen - mit Schwimmhose, im lässigen Kurzarm-Shirt, Badesachen in der Hand: So war Vizekanzler und Justizminster Wolfgang Brandstetter im Waldbad in Geras (Horn) anzutreffen - das schöne Wetter und der Urlaub haben dies möglich gemacht.

Wie ausdauernd der Minister ist, verrät seine Schwimmdistanz: "Ich schwimme meistens einige Längen (Anm.: Eine Länge hat mehrere hundert Meter - der Minister schwimmt also einige Kilometer)." Im Badebuffets der Pizzeria Paradiso spricht ein gelassener Vizekanzler mit den "Bezirksblättern". Ob er in der neuen Regierung dabei sein wird? "Die Möglichkeit sehe ich schon, wenn die Rahmenbedingungen passen. Das kann man aber erst beurteilen, wenn man weiß, welche Koalition es geben wird. Ich kann nur für mich sagen: Ich mache das wirklich sehr gerne", so der Vizekanzler.



Fan von langer Distanz und Kurz

Und Sebastian Kurz? "Kurz und ich pflegen seit jeher ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Das ist kein Geheimnis, ich unterstütze Sebastian Kurz und er hat auch mich immer unterstützt." Vor vielen Jahren haben sie sich über den gemeinsamen Freund Michael Spindelegger kennengelernt.

Und nach dem Schwimmen? "Da lese ich gerne. Derzeit ist meine Urlaubslektüre "Stillstand" von Josef Urschitz.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SV Gerasdorf-StammersdorfGood NewsNiederösterreichWolfgang Brandstetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen